Navionics-Funktionen in vollem Umfang auf den Raymarine-Kartenplottern nutzen:

Dock-to-Dock Autorouting – SonarCharts Live – erweiterte Kartenoptionen

Raymarine: Navionics Dock-to-DockRaymarine: Navionics SonarCharts LiveRaymarine: Navionics Add Chart Features

Raymarine hat das neue Softwareupdate für Kartenplotter herausgebracht und dabei die Zusammenarbeit mit dem Kartenlieferanten Navionics intensiviert. Mit der Version II Release 17 der Lighthouse-Software ist jetzt die Autorouting-Funktion "Steg zu Steg" möglich.

Um Ihre Kartenplottersoftware zu aktualisieren, besuchen Sie bitte die Webseite von Raymarine.de. Dort finden Sie unter "Support" und "Softwareupdate" die passenden Anleitungen sowie eine Möglichkeit, die entsprechenden Dateien herunterzuladen.

"Steg zu Steg"-Autorouting
Das "Dock-to-dock"-Autorouting von Navionics ist eine bemerkenswerte Weiterentwicklung in der Navigation im Wassersport und ermöglicht die einfache Routenerstellung von Steg zu Steg, sogar enge Passagen oder Kanäle können von dem ausgeklügelten Algorithmus verarbeitet werden. Selbstverständlich ist bei uns im Ladengeschäft ein moderner Raymarine-Kartenplotter der eS-Serie aufgebaut, mit dem Sie diese Funktionen ausprobieren können.
 
 
SonarCharts Live
SonarCharts Live ermöglichen den Nutzern eigene persönliche bathymetrische Karten in HD zu erstellen. Die Abstände der Tiefenlinien betragen lediglich 0,5m und werden live auf dem Kartenplotter dargestellt. Zusätzlich können die Sonarlogs bei Navionics hochgeladen werden und verbessern so das allgemein verfügbare SonarCharts-System. Die von allen Nutzern aktualisieren SonarCharts können im Rahmen des "Freshest Data"-Service von Navionics heruntergeladen werden.
 
Erweiterte Kartenoptionen
Skipper mit Raymarine-Kartenplottern können das Kartenbild weiter personalisieren und zum Beispiel Gebiete markieren, Flachstellen hervorheben, Fischgründe anpassen und vieles mehr.
 
Verfügbarkeit
Alle hier vorgestellten neuen Funktionen sind für folgende Kartenplotter verfügbar: Raymarine-Geräte der Serien a, c, e, eS and gS, die nach 2011 produziert wurden und das neue Lighthouse II Release 17 aufgespielt haben. Zusätzlich benötigen Sie eine aktuelle Navionics+ oder Platinum+-Karte. "Aktuell" bedeutet hier: Der "Freshest Data"-Zeitraum darf noch nicht abgelaufen und die letzte Aktualisierung muss spätestens im April 2016 erfolgt sein.