Gironde, Garonne bis C. du Midi

Der Südwesten Frankreichs trumpft mit der in den Pyrenäen entsprungenen Garonne, die sich auf einer Länge von 529 km vorbei an Städten wie Toulouse und Bordeaux in Richtung Aquitanien schlängelt. Südlich von Bordeaux vereinigen sich die beiden Flüsse Garonne und Dordogne und werden zur Gironde, die später in den Atlantik mündet. Die Garonne ist auf Grund der starken Strömung und des Tidenhubs von bis zu 5m kein leicht zu befahrenes Gewässer. In südliche Richtung bei Castets-en-Dorthe wird die Garonne zum Canal du Garonne, der später zum Canal du Midi wird und bei Narbonne ins Mittelmeer mündet.

Eine wunderbare Abkürzung, um von der Biskaya ins Mittelmeer zu gelangen.