Schiffsbiographie und Erzählung über die HMS "Erebus" jetzt in deutscher Sprache erschienen!

Kurzfassung:

Titelbild des Buches Erebus von Michael Palin

 

Im Jahre 2014 wird im Norden Kanadas das Wrack der HMS "Erebus" gefunden. Benjamin Franklin ist an Bord mit seiner zweiten Reise gescheitert Es lag mehr als 150 Jahre im Eis. Michael Palin, der Superstar aus der Comedy-Truppe Monty Python, hat darüber eine spannende Erzählung geschrieben.

Die Geschichte der Erebus beginnt bei ihrem Bau 1826 in Pembroke und den Reisen im Mittelmeer. Captain Ross übernimmt die Erebus später und macht bahnbrechende Reisen in die Antarktis. Auf dieser Reise trifft er Commander John Franklin, der später die schicksalhafte Reise durch die Norwestpassage führen sollte. Die Erebus ist nicht aus Kanada zurück gegekehrt.

Spannende Schiffsbiographie in deutscher Übersetzung der englischen Originalausgabe unter dem Titel Erebus, the story of a ship. Illustriert mit Karten, Gemälden und Stichen, ist dies ein wunderbar stimmungsvoller und epischer Bericht.

Das Buch erscheint am 8. Oktober 2019 und HanseNautic liefert Ihre Vorbestellungen rechtzeitig an Sie aus.

 

 

 

 

Über das Buch "Erebus"

In seinem neuen Buch erweckt Michael Palin - ehemaliges Monty Python-Mitglied, Filmemacher und beliebter Weltenbummler im Fernsehen - die Welt und die Reisen der HMS Erebus zum Leben, von ihrem Bau in den Werften von Pembroke über ihre Rolle bei Ross' Antarktisexpedition von 1839-43 bis hin zu ihrer Aufgabe während Franklins unglücklicher Arktisexpedition und ihrer endgültigen Wiederentdeckung auf dem Meeresboden in Königin Maud Golf im Jahr 2014. Er erforscht die miteinander verflochtenen Karrieren der Männer, die ihre Reisen teilten: das Organisationsgenie Captain James Clark Ross, der einen Großteil der antarktischen Küste kartierte und einige der frühesten wissenschaftlichen Experimente leitete, die dort durchgeführt wurden; und der unruhige Sir John Franklin, der im Alter von 60 Jahren und nach einer wechselvollen Karriere das Schiff auf seiner letzten Reise führte. Und er beschreibt, wie das Leben an Bord für die Dutzenden von Männern war, die im Victoria-Land der Antarktis an Land gingen, und für die Offiziere und Besatzungsmitglieder, die nacheinander in den arktischen Abfällen erstarrten und verhungerten, als Rettungsmissionen verzweifelt versuchten, sie aufzuspüren.

Um die Geschichte zu erzählen, reiste er an verschiedene Orte auf der ganzen Welt - Tasmanien, die Falklands, die kanadische Arktis -, um nach lokalen Informationen zu suchen und das Gelände und die Bedingungen, mit denen der Erebus und seine Crew konfrontiert gewesen wären, aus erster Hand zu erleben.

Pressestimmen

»Meisterhaft! Michael Palin verleiht dieser Geschichte, die uns seit ewigen Zeiten keine Ruhe lässt, Leben, Esprit und Menschlichkeit.« The Times

Über den Autor

Michael Palin ist ein fleißiger Forscher, der wichtige Quellen studiert hat und, vor allem im Zuge der Dreharbeiten zu seiner Fernsehserie Pole to Pole, viele der für dieses Buch relevanten Orte hier besucht hat. "Ich fühle die Verbindung", schreibt er, "zwischen damals und heute. Zwischen Erebus und mir." Frühe Photographien sind in den sechs Jahren zwischen den Expeditionen von Ross und Franklin entstanden und ergänzen die ausgezeichneten grafischen Darstellungen in diesem Buch.

'Erebus' and the 'Terror' in New Zealand, August 1841 by John Wilson Carmichael